Archiv für das Schlagwort ‘Justin Bieber

Ohne Worte, wirklich   Leave a comment

Eigentlich wollte ich mich ja erstmal noch zu meiner Bahnfahrt letztens austoben, aber nun funkt mir einmal mehr Justin Bieber dazwischen. Er und seine vollkommen bekloppte Fanbase.

Natürlich kann man Idole haben, da sage ich nichts gegen. Aber was die Bieber-Fans diesmal wieder zum Besten geben, ist nicht mehr in Worten zu beschreiben. Egal, was er tut oder nicht tut, es wird ALLES gut geheißen, auch wenn es noch so daneben ist. Denn es ist ja schließlich Justin Bieber, der Unfehlbare.

Nun also die neueste Eskapade des kanadischen Milchbubis. Besoffen und offenbar auch ohne Führerschein in Florida mit einem Auto unterwegs gewesen und sich ein,  natürlich illegales, Rennen geliefert. Als die Polizei ihn festnehmen will, widersetzt er sich zunächst, landet dann aber doch in Gewahrsam.

Was passiert? Die „Belieber“ heulen auf Twitter rum, wie böse die Welt doch wieder zu Justin ist, er habe doch nichts falsch gemacht, und starten den Hashtag „FreeBieber“.

Ich glaube, es hackt!! Gut, er hat in dem Sinne Glück gehabt, dass bei dieser Eskapade niemand verletzt wurde, aber wie viele Menschen sterben täglich weltweit im Straßenverkehr, weil irgendwer besoffen nen Unfall gebaut hat und/oder zu schnell unterwegs war?

Merken die eigentlich noch irgendwas?? Ich glaube nicht. Nur, weil es sich um Justin Bieber handelt, bedeutet das nicht, dass er ungeschoren davon kommt (kommen sollte). Auch für Celebrities gelten Regeln, und wenn man mit Alkohol im Blut und wegen Raserei geschnappt wird, dann ist das egal, ob es sich um Justin Bieber oder Otto Normalverbraucher handelt! Was wäre denn jetzt gewesen, wenn jemand in Biebers Fall zu Schaden gekommen, vielleicht sogar tödlich verunglückt wäre? Hätten diese Kiddies dann auch gepostet, man solle ihn frei lassen, weil er eben fucking Justin Bieber ist? Womöglich hätten die dann auch noch irgendwo nen Fundraiser gestartet, um die Kaution zu bezahlen … oder was weiß ich.

Man kann ja Fan sein, dagegen spricht nichts. Aber ich kann weder das Verhalten von Kind Bieber noch seiner Fanbase in irgendeiner Weise gutheißen. Nicht im Geringsten.

Veröffentlicht 26/01/2014 von Kiwi in Ketzereien, Musik

Getaggt mit

Es geht immer noch dümmer.   Leave a comment

Vor zwei Tagen kursierte ein Trend auf Twitter, der mich fassungslos und wütend zugleich machte.

Teenie-Idol Justin Bieber hat kürzlich Gras geraucht und wurde dabei erwischt. No big deal, gibt viele, die das in dem Alter machen, um sich auszuprobieren.

Dummerweise ist die Fanbase von Justin Bieber komplett durchgedreht. Okay, die Bieber-Fans gehen vielen Twitter-Usern sowieso aufn Keks, weil sie jeden Tag stundenlang etwas von Justin in den „trending topics“ haben. Im Prinzip wird jeder Furz, den er lässt, dort gleich mal zum „trending topic“.

Nun allerdings der absolute (negative) Hammer: #cutforJustin

Mit anderen Worten: die Bieber-Fans haben sich GERITZT und das auch noch freudestrahlend gepostet. NUR, WEIL DIESER KNILCH GEKIFFT HAT?! Hallo, geht’s noch?? Leute, die sich wirklich selber verletzen (durch ritzen oder was auch immer) haben meist sehr viel schwerwiegende Probleme als dass das Idol gekifft hat oder so. Man ritzt, weil man die seelischen Schmerzen nicht mehr aushält, weil man das Gefühl hat, dass die Welt einen zugrunde richtet, weil die Verzweiflung zu groß wird, oder aus ähnlichen Gründen. Ich weiß, wovon ich spreche, ich habe das durch, und meine Arme sahen nicht gerade schön aus. Und diese Blagen ritzen aus so einer BELANGLOSIGKEIT?! Okay, selbst WENN sie jung sind, aber das ist einfach nur total daneben. Ein Gör postete sogar ein Foto ihrer blutüberströmten Arme und schrieb „sorry that I couldn’t cut your name, Justin“.

Dazu fällt mir wirklich nichts mehr ein. Außer, dass ich nicht mehr auf diesem Planeten leben möchte.

Mal im Ernst: was bringt das diesen Kids, wenn sie sich selber verletzen, weil das Idol gekifft hat? Sie helfen Justin dabei nicht, und sich selber auch nicht. Ritzen ist eine sehr ernste Angelegenheit, damit macht man keine Späße…

Idole haben – alles schön und gut, aber DAS geht entschieden zu weit.

Veröffentlicht 09/01/2013 von Kiwi in BÖSE!, Musik

Getaggt mit , , ,