Archiv für die Kategorie ‘THW Kiel

Pokalabend   Leave a comment

Gestern Abend zog ich mir gemütlich zwei Pokalspiele rein. Zuerst das DHB-Pokal-Viertelfinale zwischen den Füchsen Berlin und meinem THW Kiel, meiner großen Handball-Liebe. Ich schau ja schon länger gern Handball, war aber bisher irgendwie immer „vereinslos“. Ich mochte Kiel, Lemgo und aus lokalpatriotischen Gründen die HSG Wetzlar, aber so richtig „Fan“ war ich bisher nicht. Das änderte sich Ende letzten Jahres, als ich irgendwie merkte, dass ich mich stark zum THW Kiel hingezogen fühlte. Inzwischen hab ich auch nen Schal und spreche von den Zebras gern mal als „wir“ oder „uns“. 😉 Nun, gestern Abend gingen wir also in Berlin auf Fuchsjagd, und das auch sehr erfolgreich. Ein bisschen Nervenflattern hatte ich ja doch, da die Füchse etwas überraschend den H$V rausgekegelt hatten. Doch ich brauchte mir keine Sorgen zu machen: meine Jungs hatten das Spiel recht schnell unter Kontrolle. Für mich der endgültige Moment, als es sich zu unseren Gunsten entschied: wir hatten in der zweiten Halbzeit zwischendurch doppelte Unterzahl, da zwei Mann mit einer 2-min-Strafe belegt waren. Für die Füchse die IDEALE Gelegenheit, ranzukommen. Aber Filip Jícha nutzte einen gravierenden Fehler in der Hintermannschaft der Berliner und haute Silvio Heinevetter (lustig, wenn es 7m gibt, wird die tatort-Titelmelodie eingespielt, da er ja mit Simone Thomalla zusammen ist) die Kugel um die Ohren. BAMM. Ab da fiel den Füchsen wirklich nichts mehr ein, um die bärenstark agierenden Zebras in irgendeiner Weise Paroli zu  bieten. So fahren wir also Anfang Mai zum Final Four nach Hamburg, und wenn die Chance, dieses Jahr erneut Meister zu werden, eher gering ist, holen wir eben den Pokal in deren Hütte. *händereib* 👿

Und anschließend schaltete ich dann rüber auf ZDF, wo die Partie Bayern München gegen Schalke 04 im vollen Gange war. Schalke war durch einen Treffer von Raul in der 1. HZ mit 1-0 in Führung gegangen und brachte dieses Ergebnis auch über die Zeit. Nix war’s mit der Titelverteidigung, ätsch FCB! Im Prinzip schaute ich mir dieses Spiel äußerst neutral an, da ich weder Schalke noch den FCB sonderlich sympathisch finde, aber irgendwie war ich dann doch n bissl für Schalke. Auch wegen Manuel Neuer, den für mich zusammen mit Iker Casillas besten Torhüter der Welt. Die „Kunden“ in der Südkurve hatten ja nichts besseres zu tun, als Neuer auszupfeifen und Plakate gegen ihn hochzuhalten. Der Effekt war, dass sie ihn damit wohl nur angestachelt haben. Hähä!!

Somit kriegen wir also ein blau-weißes Finale in Berlin. Und ich freu mich drauf. Es hat ein gewisses Derby-Feeling, da der Finalgegner der MSV Duisburg ist. Ich bin wirklich gespannt, wer von beiden Teams am Ende den Pokal in die Höhe stemmen wird. 🙂