Verliebt in Berlin   1 comment

Passend zu meinem Header … dieser Song von Kaiserbase fällt mir immer wieder ein, wenn ich an Berlin denke. Ich habe mich in diese Stadt verliebt (und meine Zuneigung zu damals noch West-Berlin, war ja letztendlich auch der Auslöser dafür, dass ich mich für Hertha BSC entschieden habe), und fahre immer wieder gern dorthin. Sei es, um ein Heimspiel zu sehen, oder aber um einfach der Stadt mal wieder einen Besuch abzustatten. So wie im August letzten Jahres, als ich viereinhalb Tage dort war. Wir hatten früher auch Verwandte dort, da mein Vater ja gebürtiger Berliner war, die wir regelmäßig besucht haben. Ich erinnere mich immer noch daran, wie ich als kleines Kind auf der Rückbank im Auto saß und wir den Transit-Abschnitt durch die DDR gefahren sind. Die doppelte Passkontrolle hinter Helmstedt, Einfuhr in den Osten, und dann die Ankunft in der geteilten Stadt. Ab und an waren wir auch mal in den damals für „Wessis“ leicht erreichbaren Teilen Ost-Berlins, und ich weiß noch, dass die dunklen, einsamen U- und S-Bahn-Stationen mich irgendwie gegruselt haben. Doch dann kam ja die Wende, und Berlin wurde kräftig aufpoliert, bekam quasi den Zuschlag, sich nun Hauptstadt Gesamtdeutschlands bezeichnen zu dürfen, erhielt einen großen, modernen Hauptbahnhof (im Osten), das Kanzleramt, Regierungsviertel, der Potsdamer Platz, der früher Niemandsland war, wurde aufgemotzt … und irgendwie ging dabei aber auch ein bisschen was von West-Berlin verloren. Bestes Beispiel der Flughafen Tempelhof, der vor wenigen Jahren geschlossen wurde. Der Bahnhof Zoo, früher DER Bahnhof, wenn es nach Berlin ging, ist nur noch ein Regionalbahnhof, und manchmal habe ich auch das Gefühl, dass der Ostteil der Stadt um einiges attraktiver wurde. Gerade auf’m Ku’damm (meine Tante und mein Onkel wohnten in einer Parallelstraße; man musste 2x um die Ecke und war mittendrin, dennoch war es bei ihnen immer sehr ruhig) hatte ich schon mal das Gefühl, dass es da nicht mehr ganz so sehr „wimmelt“ wie früher.

Zurück zu meinem Ausflug im Sommer:

Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits im Depressionsloch, und während der Zeit dort, habe ich zumindest für ein paar Tage abschalten können. Ich hatte eine Menge Spaß dort.

Ich fühle mich in Berlin pudelwohl, die Stadt ist hip, sie hat einen gewissen Charme, dort tanzt der Bär, sie ist laut, sie ist schnell, aber sie hat auch ihre ruhigen Stellen. Auf einer Postkarte, die ich mal in Spandau am Bahnhof kaufte, steht:

Du bist verrückt mein Kind, Du musst nach Berlin, da wo die Verrückten sind – da gehörst Du hin!

Irgendwie passend, spielt sich doch dort eine Menge alltäglichen Wahnsinns in Form von Verkehrschaos durch z.B. veraltete S-Bahn-Züge, die nur allmählich saniert werden, man findet einen Schmelztiegel verschiedener Kulturen und sonstiger Zuwanderer vor, und noch viele weitere Dinge ab. Nicht zu vergessen hat Berlin einiges zu bieten, was im Bereich Sport und kultureller Veranstaltungen wie Konzerte, Filmpremieren etc. liegt. Etwas, das ich so kaum kenne, da ich nunmal ein Landei bin und mein ganzes bisheriges Leben in einer verschlafenen Kleinstadt verbracht habe. Daher habe ich den Entschluss gefasst, einen Neuanfang in Berlin zu wagen. Denn jedes Mal, wenn ich nach Berlin reise und mein Zug in Spandau einfährt, habe ich ein Grinsen im Gesicht, und sobald ich Berliner Boden unter den Füßen habe, habe ich das Gefühl, „angekommen“ zu sein und denke: „Hier gehöre ich hin!“ Ich spüre das bei jedem Berlin-Besuch auf’s Neue, und auch immer deutlicher …

Berlin – ich liebe Dich!

Advertisements

Veröffentlicht 22/02/2011 von Kiwi in Berlin, Hertha BSC, ich

Getaggt mit ,

Eine Antwort zu “Verliebt in Berlin

Abonniere die Kommentare per RSS.

  1. Du sprichst mir aus der Seele…..was hat diese Stadt nur, dass man sich dort so „angekommen“ fühlt??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: