Archiv für August 2010

It’s a beautiful day …   Leave a comment

Leute, U2 am Dienstag Abend in FFM … der komplette Oberhammer!!! Ich war mit einer Freundin von mir dort, sie hatte im vergangenen Jahr für uns beide die Tickets besorgt, und seither hab ich mich wie Bolle auf das Konzert gefreut. Dienstag war es dann endlich soweit … und ich war so, so megahappy den Abend!

Die Vorband waren Kasabian, ich kannte den Song „Underdog“ von ihnen und fand den nicht übel. Live haben die Herren ziemlich Gas gegeben und waren auch schön laut. 😉 Als die dann fertig hatten, begann der Umbau für U2, und während wir auf die Herrschaften warteten, haben wir La-Ola-Wellen durch die Commerzbank Arena kreisen lassen. Super Stimmung! Gegen 21h war es dann soweit: Bono, The Edge, Larry und Adam betraten die futuristisch anmutende Bühne und legten los. „Beautiful Day“ … hätt wohl kaum nen besseren Opener (zusammen mit „The Return Of The Stingray“) geben können, als dieses Lied vom „All That You Can’t Leave Behind“ Album. Ab da war ich nur noch am Feiern. „Mysterious Ways“, „City Of Blinding Lights“, „Where The Streets Have No Name“ (ich liebe dieses Intro! The Edge ist eben einfach einer der besten Gitarristen der Welt, basta!), „Vertigo“, „I Still Haven’t Found What I’m Looking For“, „Until The End Of The World“ (einer meiner Faves auf „Achtung Baby“, das mit „The Joshua Tree“ beste U2-Album mMn), „Hold Me, Thrill Me, Kiss Me, Kill Me“ … geil. Gänsehaut bei „Walk On“, „One“, „With Or Without You“ (endlich konnte ich DAS Lied mal live mitgrölen!) und „Moment Of Surrender“, das Bono den Opfern der Love Parade widmete.

Es war Wahnsinn. Und ich will sofort wieder auf ein U2-Konzert … ja.

Einziger Wermutstropfen: der Sound war stellenweise nicht der Brüller, das liegt aber an der Arena. 😉 Aber ansonsten ist n U2-Konzert etwas, das man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte.

Ach ja: Bono bedankte sich während des Konzerts bei seinen Ärzten in München, die ihn wieder „hinbekommen“ haben; er musste sich dort ja einer Not-OP unterziehen. Er fühle sich jetzt „wie ein Mercedes Benz.“ The Edge wurde zum „Audi Man“ deklariert, Adam zu einem „BMW“ und für Larry blieb dann noch ein „Trabant“ übrig. 😀

Advertisements

Veröffentlicht 13/08/2010 von Kiwi in Musik

Getaggt mit