Übelst   Leave a comment

Kurz gesagt – „übelst“ ging es mir am Dienstag. Gegen Mittag überfiel mich von einer Minute zur nächsten eine starke Übelkeit, die partout nicht wegging. Gegen halb sechs schleppte ich mich dann raus, um unsere Hunde auszuführen, und während dieses Ganges wurde mir klar, das geht nicht mehr lange gut.  So war es dann auch. Ich war kaum wieder zuhause, da durfte ich dann auch schon das Klo aufsuchen. Da hieß es dann auch gleich mal „Feuer frei!“ aus beiden Richtungen – hab ich die Kloschüssel angebrüllt! Meine Fresse. Und Durchfall als gäbe es kein Morgen mehr. Uff. Und es wurde und wurde nicht besser. Im Gegenteil. Ich konnte nicht mal was trinken, ohne gleich wieder opfern zu gehen. Na herzlichen Glückwunsch.

Um 21h hatte ich die Nase endgültig voll und ich habe beim ärztlichen Notdienst angerufen. Dort konnte ich dann auch gleich hinkommen, hab mich dort auch noch mal übergeben. Der Arzt dort war sehr nett und legte mir eine hübsche Infusion mit Kochsalzlösung und einem Mittel, um die Krämpfe und die Übelkeit einzudämmen. Ich hatte einfach Bammel davor, auszutrocknen, da ja nicht mal das Evian drin blieb. 😕

Die Nacht war dann auch alles andere als der Hit, da ich ca. alle halbe Stunde wieder zum Klo rennen durfte. Na toll. Da war an Schlaf nicht unbedingt zu denken. 😦 Insgesamt habe ich vielleicht fünf Stunden geschlafen, davon 3,5h durch. 😦

Was auch immer das war, was mich da ausgeknockt hatte, es war die Hölle. Ich bin heilfroh, dass es mir inzwischen wieder besser geht. Ugh.

Advertisements

Veröffentlicht 26/03/2009 von Kiwi in ich

Getaggt mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: